Skip to main content

Polar Trainingscomputer M400

Deine Fitness-Ziele mit dem Polar M400 erreichen

Der POLAR Trainingscomputer M400 wird Dich im Erreichen Deiner Trainingsziele unterstützen. Er ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt, aber viele feiern diesen noch heute.

Hinzu kommt, dass die Polar Smartwatch M 600 herausgebracht wurde. Das kann also bedeuten, dass man den Trainingscomputer M400 jetzt vielleicht sogar als „Schnäppchen“ bekommen kann.

Polar M 400 Trainingscomputer ohne | mit Brustgurt

Des weiteren gibt es auch noch den Polar V800 der sich ebenfalls grösster Beliebtheit erfreut.

Der Trainingscomputer Polar M400 kann unter anderem als GPS-Laufuhr mit Bluetooth und eingebauten Activity Tracker genutzt werden.

Integriert sind die sogenannten Smartphone Benachrichtigungen, welche man als Smart Notification bezeichnet. Hiermit bekommst Du also Deine Nachrichten über das Smartphone gesendet.

Was macht den

Polar Trainingscomputer M400 so interessant

Mit dem M400 erhältst Du Daten über zurückgelegte Distanz, gelaufene Schritte sowie den Schlafrhythmus. Ausserdem kannst Du durch das Koppeln von Herzfrequenz- und Laufsensoren weitere Aktivitäten tracken.

Seitens Polar wird eine Akkulaufzeit von ca. 3 Wochen angegeben. Dabei geht man von einer 8 stündigen Nutzung mit durchgehend eingeschaltetem GPS aus. Das ist in diesem Zusammenhang „eine sportliche Leistung“.

Interessant für Läufer ist die sogenannte „Smart Coaching Funktion“. Mit dieser kannst Du eine eingegebenen Distanz sowie die Laufzeitdauer abschätzen. Erreichst Du neue Bestmarken beim Laufen, wird Dir dies im Erfolgsfall mitgeteilt. Das ist natürlich sehr motivierend und spornt zu neuen Aktivitäten an.

Durch die Trainingsbelastungsanzeige bekommst Du mitgeteilt, wie sich das Training insgesamt auf Deinen Körper auswirkt. Über diesen Weg bekommst Du eine Vergleichsmöglichkeit, bei welcher Du die Trainingseinheiten, in Form von Trainingsintensität und Dauer, mit Deinen bisherigen Leistungen vergleichen kannst.

Wer gut und hart trainiert, braucht natürlich auch eine Erholungsphase. Der Polar Trainingscomputer M400 teilt Dir auch das anhand des Erholungsstatuses mit. Somit weisst Du, wann die nächste Trainingseinheit erfolgen kann.

Vielleicht hast Du Dich auch schon gefragt, warum Polar die M400 als Trainingscomputer bezeichnet. Das wissen wir spätestens jetzt bei der folgenden Funktion. Denn Du kannst mit der Polar M400 auch Fitness-Tests durchführen. Anhand des Tests wird ermittelt, wie sich Deine Ruhe- sowie Herzfrequenz-Variabilität im aeroben Fitness-Bereich verhält. Durch die Vergleiche erhältst Du also wertvolle Informationen, um Deine regelmässigen Fortschritte zu erkennen.

Polar Trainingscomputer M400

trackt Deine Fitnessaktivitäten

Durch den somit ermittelten Running-Index kannst Du Deine bisherige Laufleistung tracken, einschätzen und auch verbessern.

Was Du natürlich ebenfalls wissen willst ist, wie viel Kalorien Du über den Tag verbraucht hast. Dazu gibst Du einfach Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht sowie die maximalen Herzfrequenz ein und anhand der Trainingsintensität wird Dein Kalorienverbrauch während des Trainings aufgezeichnet. Du siehst, Du hast hier eine geniale GPS Uhr für Deine Fitnessaktivitäten.

Zusammenfassend kannst Du durch den Polar Trainingscomputer M400 über den Tag sehen, wie aktiv Du warst und ob Du Dein tägliches Aktivitätsziel erreicht hast. Durch die bekannte Garmin Software „Garmin Connect“ kannst Du natürlich sämtliche Daten auf Tages- Wochen- und Monatsbasis auswerten.

Polar M 400 Trainingscomputer ohne | mit Brustgurt

Der Polar Trainingscomputer M400 lässt sich auch zum Tracken der Herzfrequenz für das Seilspringen nutzen. Aber auch das Tracken für Tabata-Workouts oder für das HIIT Intervall Training kann man für das Tracken der Herzrate und die grafische Aufbereitung nutzen.

Wie Du einen Fitnesstracker richtig einstellst, um effektiv zu Trainieren kannst Du im Artikel „Abnehmen mit Seilspringen“ nachlesen.

Läufe bis hin zum Marathon mit dem

Polar M400 vorbereiten

Vielleicht hast Du ja seit längerem kein Sport mehr gemacht. Oder Du hast vor in nächster Zeit 5 oder 10 km zu laufen. Eventuell planst Du in Deinen Gedanken auch das Absolvieren eines Marathons.

Genau hierbei hilft Dir der adaptive Polar-Flow-Trainingsplan. Anhand der für Dich gesammelten Daten, wird dieser automatisch für Dich erstellt.

Was beeindruckend und auch optisch sehr schön wirkt, ist das große und kontrastreiche Display, welches sehr gut ablesbar ist. Den Polar Trainingscomputer M400 bekommst Du in der Zwischenzeit auch in den Farben schwarz/weiss/blau oder pink.

Sollte Dir die Ausstattung des Polar Trainingscomputer M400 noch immer nicht genügen, dann schau Dir die Polar V800 an. Diese wurde für Multifunktionssportarten entwickelt. Mit der Polar V800 kannst Du sogar eine Herzfrequenzmessung im Wasser durchführen. Des weiteren hast Du noch einen Höhenmesser sowie Radsensoren und einen grösseren Speicher.

Aber zurück zur Polar M400. Um die genaue Geschwindigkeit und Entfernung messen zu können, bedarf es eines guten GPS Trackings.

Das eingebaute GPS hilft genau bei diesen Messungen die Genauigkeit bei allen Outdoor und Sportaktivitäten zu gewährleisten.

Findest Du es nicht auch toll, wenn Du nach einem harten Training Deine absolvierte Route noch einmal „Revue passieren“ lassen kannst. Das ganze lässt sich mit der Polar Flow App im Webservice-Bereich umsetzen.

Motivation & Spaß pur

Hast Du den Polar Trainingscomputer M400 erst einmal eine zeitlang genutzt, wird Dir klar werden, was für eine wertvolle Trainings- und Motivationshilfe Du am Arm hast.

Mehr gibt es aus meiner Sicht nicht zum Polar M400 zu sagen.

Weitere Rezensionen, technische Produktdetails und Erfahrungsberichte zum Fitnesstracker Polar M400 findest Du hier.

Schau Dir auch gerne auch weitere Fitnesstracker an in diesem Preissegment an.

Navigiere weiter in Dein Interessengebiet

Triathlon Wandern Segeln Golf Navigation Outdoor Ski

GARMIN POLAR SUUNTO TomTom

weitere interessante Artikel zu

GPS Uhren, Fitness Tracker und Sportuhren